Schlagwort-Archiv: Nageldesign

COSMETICA Wiesbaden 2013

Diese Kosmetik-Fachmesse bietet ein umfassendes Programm mit den unterschiedlichsten Inhalten. Es finden sich hier zahlreiche Aussteller zu den neuesten Themen im Bereich Naildesign, Profikosmetik, Fußpflege und Marketing. Bei den 630 ausstellenden Firmen und Marken ist sicher für jeden etwas dabei.
Weiterlesen

Startersets

Optimaler Einstieg in die Welt des Nageldesigns

Mit Startersets wird der Grundstein für einen optimalen Einstieg in die große Welt des Nageldesigns gelegt. Es gibt Sie in den unterschiedlichsten Ausführungen und somit ist für jeden Geschmack etwas dabei. Überlegen Sie sich zunächst mit welchen Materialien Sie zukünftig arbeiten wollen. Bevorzugen Sie eher Gel, Acryl oder UV-Polishs für die Bearbeitung von Naturnägeln? Und ist das Starterset nur für Ihren Eigenbedarf oder für eine erste Studioausstattung gedacht? Die verschiedenen Sets sind ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Auswahlkriterien abgestimmt.

Weiterlesen

Tipps zur Traumhochzeit – Brautkleid, Hochzeitsmakeup und Brautnägel

Just Married

Jedes kleine Mädchen träumt davon, einmal eine Prinzessin sein zu dürfen und dieser Traum hört auch mit dem erwachsen werden nicht auf. Dies muss kein Traum bleiben. Man darf nur nichts überstürzen. Der passende Mann für Sie kommt, ganz bestimmt. Wussten Sie, dass heutzutage ca. 42% der Partner sich im Internet kennenlernen? Trennungsgrund Nummer 1 ist meistens ein anderen Partner. Trauen Sie sich nur dann, wenn Sie sich wirklich sicher sind. In den letzten Jahren wurden jährlich ca. 200 000 Ehen wieder geschieden. Quelle: (spiegel.de) Fühlen Sie sich also zu nichts genötigt. Denn es kommt wie man überall lesen kann, sehr oft vor, dass man kurz vor der Hochzeit kalte Füße bekommt und einen Rückzieher macht. (Beispiel: http://www.trennungsschmerzen.de)

Ist der richtige Partner dann aber gefunden und die Zeiten von Liebeskummer, Herzschmerz & Beziehungsprobleme und vor allem Zweifel sind vorbei, ist es an der Zeit, den Mann der Träume zu heiraten. Ganz in weiss im eigenen Brautkleid, perfektes Aussehen. Das ist der Traum einer jeden Frau.

Der beste Zeitpunkt, sich diesen Traum zu erfüllen, ist ganz sicher der Hochzeitstag. Einmal im Traumkleid durch die Kirche schreiten, sich vorher rundum verwöhnen lassen – Haare, Make-Up, Nägel – alles möglichst professionell.

Das passende BrautkleidBrautkleid

Wer die Wahl hat, hat die Qual und wer schon einmal mit großen Augen vor der Auslage eines Brautmodengeschäftes gestanden hat, weiß ganz sicher, wovon ich rede. Frau würde in einem solchen Augenblick am liebsten gleich mehrere Hochzeiten hintereinander feiern, um jedes der Traumkleider einmal tragen zu können.
Nur ist das leider nur in den seltensten Fällen möglich und so müssen wir uns schlussendlich für eines entscheiden.

Aber welches Brautkleid / Hochzeitskleid passt zu mir?  Lang oder kurz, pompös oder lieber schlicht, klassisch weiß oder darf’s auch etwas farbenfroher sein? Hier eine kleine Entscheidungshilfe: http://www.hochzeit-traumhaft.de

Die klassisch weiße Variante hat Tradition – wenn diese auch nicht unbedingt so lang ist, wie viele annehmen mögen. Natürlich verbinden wir mit der Farbe Weiß seit jeher die Reinheit und somit auch sexuelle Unberührtheit, aber noch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts war es üblich, dass Frauen der Mittel- und Unterschicht beispielsweise in ihrem Sonntagsstaat heirateten, der meist eher schwarz oder zumindest in dunklen Farben gehalten war. Die wenigsten konnten sich ein speziell angefertigtes Kleid für den Hochzeitstag leisten. Nur die Oberschicht bzw. der Adel leistete sich diesen Luxus.

Die Idee des weißen Brautkleides schreibt man übrigens Maria de Medici zu, die im Jahr 1600 zu ihrer Hochzeit als eine der ersten Bräute ein weißes Brautkleid trug.

Heute allerdings ist es durchaus üblich und immer beliebter, das Weiß durch andere Farben ganz oder mit Akzenten zumindest teilweise zu ersetzen. Ganz nach Geschmack sind alle Farben bis hin zum auffälligen kräftigen Rot möglich.

Rotes BrautkleidGrenzen setzt nur Ihr Geschmack und die Frage, welche Farbe und welcher Stil zu ihrem Typ passt. Welche Brautfrisur steht mir?
Nehmen Sie einfach die beste Freundin, Mutter oder vielleicht auch zukünftige Schwiegermutter oder einfach alle drei als Beraterinnen mit, denn so verhindern Sie, bei all der Pracht vielleicht eine vorschnelle Entscheidung zu treffen.

Haben Sie sich nun für Ihr Traumkleid entschieden, folgt die Planung des restlichen Stylings. Beraten Sie sich mit Ihrem Friseur. Er wird sich sicher die Zeit nehmen, Ihnen bei der Wahl der richtigen Frisur behilflich zu sein und mit Ihnen die ein oder andere Variante sicher auch im Vorfeld schon ausprobieren, damit am Hochzeitstag alles ohne Probleme abläuft.

Hochzeitsmakeup – am besten natürlich

Auch das Make-up sollte natürlich stimmen. Viele Friseursalons beispielsweise bieten diesen Service mit professionell ausgebildeten Visagisten gleich mit an.
Sollte das im Salon Ihres Vertrauens nicht der Fall sein, erkundigen Sie sich doch einfach einmal bei Freundinnen und Bekannten nach Empfehlungen für Kosmetikstudios in Ihrer Nähe.
Wichtig bei der Wahl des Make ups ist auf jeden Fall. dass es natürlich aussehen sollte und nicht zu aufgesetzt. Sie sollten sich damit wohlfühlen und nicht den ganzen Tag über das ungute Gefühl haben, „angemalt“ zu sein. Außerdem sollte möglichst wasserfestes Make up verwendet werden – für den Fall, dass doch die ein oder andere Träne fließt …

Hochzeitsnägel – Brautnägel mit French Gel

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Maniküre. Schließlich soll Ihr Liebster den Ring an eine Hand mit perfekt manikürten Fingernägeln  stecken und dieser Moment in einem rundum stimmigen Foto festgehalten werden.
Wenn sie bei der Gestaltung Ihrer Brautnägel nicht selbst Hand anlegen, sondern sich auch hier in die Hände eines Profis für Nageldesign begeben möchten, dann gilt – wie schon bei der Wahl des Kosmetikstudios – zufriedene Kundinnen sind die beste Werbung. Hören Sie sich im Bekanntenkreis um und Sie werden sicher schnell fündig werden.
Wenn nicht, schauen Sie sich das ein oder andere Fingernagelstudio in Ihrer Nähe einfach einmal an, lassen Sie sich beraten und hören Sie bei der Wahl auf Ihr Bauchgefühl.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Fingernägel zu gestalten. Die einfachste ist die, die eigenen Nägel maniküren und dementsprechend gestalten zu lassen. Doch nicht jede Braut hat von Natur aus perfekte Fingernägel. Alternativen dazu sind Gelnägel oder Acrylnägel. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. So sind Gelnägel beispielsweise flexibler und passen sich besser der Form Ihrer Naturnägel an. Allerdings ist das Anbringen mit mehr Aufwand verbunden als bei Acrylnägeln. Diese wirken durch den glattgefeilten Ansatz oft natürlicher und kaum jemand wird merken, dass sie nicht echt sind. Sie sind allerdings weniger flexibel und es gibt noch immer Ausführungen, die schnell vergilben oder gar bei Kälte kristallisieren können.
Hierzu berät Sie Ihr Nagelstudio sicher gern und findet mit Ihnen zusammen die passende Lösung und das perfekte Nailart Design.

Hier vorab schon einmal ein paar Anregung zur kreativen Gestaltung Ihrer Hochzeitsnägel:

Fingernägel Blüten Glitzer

Nageldesign Blüten und Glitter

Nägel mit Applikation

Nägel mit Applikation

Fingernägel im Blütendesign

Fingernägel im Blütendesign

Wenn Sie nun Lust haben, schon im Vorfeld kreativ zu sein und Ihre Fingernägel selbst kreativ zu gestalten, dann gestalten Sie Ihre Fingernägel am besten mit einem French Gel. Mit dem French Gel erreichen Sie die typische weiße Färbung der Nagelspitzen.

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Heirat, mit allem, was dazu gehört und hoffen, dass Sie auch irgendwann die Diamanthochzeit feiern dürfen. Eine Liste der Hochzeitstage finden Sie hier: hochzeit-zauber.de

Noch ein kleiner Tipp: Sie müssen nicht immer in weiß heiraten. Eine schöne Idee ist z. B. dass alle Ihre Freundinnen in Ihrem Brautkleid kommen dürfen und Sie allein tragen z. B. „rot“. So freuen sich Ihre Freundinnen, dass diese mal wieder Ihre Kleid anziehen dürfen und Sie stehen perfekt im Mittelpunkt…Lady in Red like!